112% Teamwork – das Original 2014
"Discere ne cessa, cura sapientia crescat: rara datur longo prudentia temporis usu!" Disticha catonis 4,27
Herzlich willkommen auf der Internetpräsenz des Funkspiels Maistadt – ohne uns wirds brenzlig!
Funkspiel Maistadt News
Wettermatrix. Quelle: MaistadtMedia.

Das Funkspiel und seine Wettermatrix

01.03.2015 12:35 Uhr. RoboBot.

 1422

Im Funkspiel Maistadt kann man Gott spielen. Wettergott. Wir machen uns das Wetter selbst.

Wetter, Wetter, Wetter.

Man könnte fast meinen, dass im Funkspiel Maistadt immer die Sonne scheint. Auch nachts.

Dem ist natürlich nicht so. Selbst im Funkspiel Maistadt gibt es mal regnerische oder stürmische Tage. Dafür ist im Funkspiel Maistadt M.U.M.U zuständig. Das Meldesystem Unwetter für Maistadt und Umgebung.

Da dem Funkspiel Maistadt eine virtuelle Stadt zugrunde liegt, mussten sich die Entwickler etwas überlegen.

Wie kriegt man das Wetter in das Funkspiel?

Funkspiele, die auf realen Städten haben es da wesentlich einfacher. Bindet man doch einfach eine Wetterkarte der zahlreichen Wetterdienste ein. Dieser Methodik bedienten sich auch jene Funkspiele, die auf fiktiven Städten basiert. Dass auf der Wetterkarte aber andere Städtenamen standen, interessierte scheinbar niemanden.

Die Entwickler Maistadts wollten sich damit natürlich nicht zufrieden geben. Somit schuf man ein, für die damalige Funkspielszene einzigartiges Feature, ein sogenanntes MaiLight.

Echte Wetterdaten, fiktive Stadt

Die wettertechnischen Rohdaten bezieht das Funkspiel Maistadt vom Wohnort des Funkspielleiters mithilfe von https://openweathermap.org/ in Echtzeit, speist diese in die Datenbank ein und stellt sie über die Datenbank den verschiedenen Modulen und der Homepage zur wieder zur Verfügung. Problem gelöst?! Echtes Wetter für eine frei erfundene Stadt.

Funkspiel Maistadt Wettermatrix

Einmal Gott spielen im Funkspiel

Wieso gehen die Entwickler vom Funkspiel Maistadt den Weg über die Datenbank?

Damit Disponenten in der virtuellen Leitstelle einmal Gott spielen können, nämlich Wettergott.

Trotz der immerwährenden Harmonie im Funkspiel seit seiner Gründung im Jahre 2014, braucht man auch mal Schlechtwetterlagen. Was machten die anderen? Sie warteten darauf, bis Mutter Natur sie ihnen offenbarte. Wenn man das Wetter schon nicht beeinflussen kann, dann zumindest das Spielgeschehen und seine Mitglieder.

Nicht so im Funkspiel Maistadt! Als Trendsetter entschied man sich, das Wetter zu beeinflussen und nicht umgekehrt. Wer wäre Maistadt denn, wenn einem die Natur vorschreibt, welches Wetter in der Stadt Maistadt herrscht. Das wäre ja noch schöner.

Durch die Anbindung an die Datenbank (Wetterdatenbank) besteht jederzeit die Möglichkeit, das eigentliche Wetter zu überschreiben. In Maistadt hat man also zu jedem Zeitpunkt die Option, wettertechnisch ganz andere Wege zu gehen.

Hat man also Lust auf eine Unwetterlage, stellt man seine eigenen Wetterdaten in die Datenbank ein und überschreibt das aktuelle, reale Wetter. Somit wird überall auf der Homepage und den zahlreichen Features des Funkspiels Maistadt das Übergangswetter präsentiert. Und kein Homepagebesucher muss sich wundern, dass das Städtische Wetteramt Maistadt schönstes Wetter offeriert und die Mitglieder Unwettereinsätze absolvieren.

Innen wie außen, 112% Professionalität!

Warum nur das Funkspiel Maistadt?

Über die Jahre haben es nur wenige Funkspiele mit einem ähnlich interaktiven Wettersystem versucht. Uns ist von 2014 bis heute kein Funkspiel bekannt, dass für seine fiktive Stadt ein derart komplexe Wettermatrix entwickelte, die kein Plagiat war. Durch besondere Eigenarten der Entwickler des Funkspiels Maistadt lassen sich solche Kopie schnell entlarven. Ein Blick in HTML-Quellcode reicht da bereits schon. Seit 2015 beschäftigt das Funkspiele mit solchen Vorfällen eine spezialisierte Rechtsanwaltskanzlei.

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

Letzte Aktualisierung: 04.05.2020 09:00 Uhr