112% Teamwork – das Original 2014
"Discere ne cessa, cura sapientia crescat: rara datur longo prudentia temporis usu!" Disticha catonis 4,27
Herzlich willkommen auf der Internetpräsenz des Funkspiels Maistadt – ohne uns wirds brenzlig!
Funkspiel Maistadt News
MaiKI 3000. Quelle: MaistadtMedia.

Die 42er

12.02.2016 09:00 Uhr. RoboBot.

 1457

Anders sein als die anderen. Der Antrieb des Funkspiels Maistadt, woraus das Datenbankgeflecht, die 42er, entstanden ist.

Wer die Romanreihe "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams gelesen hat, der weiß, dass 42 die Antwort auf alle Fragen über das Leben und das Universum ist. Aus diesem Grund trägt unser Datenbankgeflecht den passenden Namen "Die 42er".

Anders sein als die anderen

Bevor das Funkspiel Maistadt im Mai 2014 auf den Markt ging, war klar, dass es sich von den zahlreichen anderen Funkspielen abheben musste. Die damalige Marktanalyse ergab schnell, dass das Vorhaben anders zu sein, viel Potential hatte. Fast alle Funkspiele hatten ein Manko, die Arbeit bzw. die Einsatznachbearbeitung über das Forum.

Egal ob Fahrtenbücher oder Einsatzberichte, handelsübliche Funkspiele erledigten ihren Papierkram über ihr Forum. Und dies auch noch auf eine sehr simple Weise. Fahrtenbücher beispielsweise wurden als Forenbeitrag zu einem vorgegebenen Forenthema verfasst. Zusammenhängende Daten (wie beispielsweise Kilometerstände) hatten somit keine Chance. War der Autor unaufmerksam, wurden Daten des Vorredners nicht verifiziert, einfach nur kopiert, und verloren somit ihren Kausalzusammenhang.

Andere wiederum nutzten Online-Tabellenkalkulatoren, die zwar eine hübsche Oberfläche besaßen, aber keine Möglichkeit der Auswertung innehatten. Dieses Potential eines eindeutigen Unterscheidungsmerkmales lag bar auf der Hand. Die Idee der (fast) vollkommenen Webanwendung war geboren.

Die Idee der "42er"

Funkspiel Maistadt 42er Datenbanken
Die 42er. Quelle: Maistadt Medien Gruppe.

Dies ließ sich aber nur umsetzen, wenn eine datentechnische Kohärenz sichergestellt wurde. Die Idee eines umfassenden Datenbankgeflechts, namens "Die 42er" war geboren, wird bis heute stetig weiterentwickelt und dient diversen Nachahmern als Kopiervorlage.

Fortfolgend möchten wir ein paar wenige MaiLights präsentieren, die die Nutzung und die Notwendigkeit der mittlerweile fast 200.000 Datensätze demonstrieren.

Die Straßendatenbank

Die Gründer des Funkspiels Maistadt entschieden sich 2014 für eine fiktive Stadt. Dies hatte seine Vorteile, aber auch seine Nachteile.

So musste man sich 444 Straßennamen ausdenken, diese kategorisieren, und in Planquadrate und Hausnummernabschnitte einteilen.

Die Personendatenbank

Auch Einwohnermeldeamt genannt. Wie langweilig und weniger authentisch muss die Arbeit des virtuellen Rettungsdienstes sein, wenn man bei den Patientenprotokollen keine Angaben zum Patienten oder den Versichertendaten machen kann. Mit der Personendatenbank und ihren mehreren tausend fiktiven Personendaten ist dies möglich. Zusätzlich ermöglicht diese Personendatenbank (das virtuelle Einwohnermeldeamt) zahlreiche andere Abfragen (Polizeiauskunftssystem, Einwohnermeldeabfragen und eniges mehr).

Zusätzlich haben Mitglieder selbst die Möglichkeit, in die virtuelle Stadt Maistadt einzutauchen, und sich als fiktiven Personendatensatz zu hinterlegen.

Die Adressdatenbank

Wie es sich für eine seriöse Stadtverwaltung gehört, haben die Stadtväter und Stadtmütter stets einen Überblick über zugeteilte Adressen. Somit gehören diverse Redundanzen, bspw. in Form mehrfach vergebenen Adressen, der Vergangenheit an.

Die Immobiliendatenbank

Was erwartet die virtuelle Feuerwehr unter eine bestimmten Adresse am Einsatzort? Ein Einfamilienhaus oder eine Wirtschaftsimmobilie (e.g. Lagehalle)? Die Immobiliendatenbank gibt hierüber, sowie über Flucht- und Rettungspläne, Brandmeldeanlagen oder 3D-Modellierungen, Auskunft.

Die Objektdatenbank

Mit Hilfe der Klassifikation von Wirtschaftszweigen, besteht das Funkspiel Maistadt nicht nur aus Wohnadressen. Gewerbe, Altenheime, Arztpraxen oder andere POIs (Points of Interest) sind nicht nur datenbanktechnisch erfasst, sondern können jederzeit auf die interaktive Karte (ähnlich Google Maps) als Marker projiziert werden.

Früher wurden solche POIs noch in die Karte gezeichnet, aber seit einigen Jahren nicht mehr. Dank der stetigen Weiterentwicklung lernen wir immer weiter dazu, so dass solche Stümpereien der Vergangenheit angehören.

Die Medikamentendatenbank

Welche Medikamente stehen dem Rettungsdienst wo zur Verfügung und wer darf sie vergeben? Welche Kontraindikationen oder Nebenwirkungen können sie hervorrufen?

Entsprechende Antworten auf diese Fragen und mehr liefert unseren Mitgliedern im Rettungsdienst die Medikamentendatenbank.

Der Medizinische Versorgungsnachweis

Der Medizinische Versorgungsnachweis Maistadt (MVM) beinhaltet alle umliegenden Krankenhäuser und Kliniken. Ihre Fachgebiete und Fachbereiche, besondere Einrichtungen und die entsprechenden Kapazitäten.

Somit werden Voranmeldung, Auswahl und Zuweisung zwischen Rettungsdienst und Leitstelle zum Kinderspiel.

Die Wetterdatenbank

Unsere einzigartige Wettermatrix ist natürlich gleichfalls zum Teil datenbankgestützt. Mithilfe der Datenbankanbindung über "die 42er" haben wir jederzeit die Möglichkeit, in das aktuelle Wetter einzugreifen und können Wettergott spielen.

Diese und noch einige andere Datenbankteile erleichtern die Einsartvorbereitung, die Einsatzbearbeitung und natürlich die Einsatznachbearbeitung. Sie verleihen dem Funkspiel Maistadt eine gehörige Portion Realismus.

BTW. Der Blogartikel MaiKI 3000 könnte auch interessieren.

Letzte Aktualisierung: 23.06.2020 17:13 Uhr