112% Teamwork – das Original 2014
"Discere ne cessa, cura sapientia crescat: rara datur longo prudentia temporis usu!" Disticha catonis 4,27
Herzlich willkommen auf der Internetpräsenz des Funkspiels Maistadt – ohne uns wirds brenzlig!
Seitenbanner Funkspiel Maistadt

Fahrzeugname als Servergruppe

Funkspiel Maistadt - 112% Teamwork

Funkspiel Maistadt - 112% Teamwork

Wir schreiben das Jahr 2014. Im Rahmen seiner Konzepterstellung musste sich das Planungsteam des Funkspiels Maistadt überlegen, wie es sich von anderen Funkspielen anhebt bzw. unterscheidet.

Immerhin musste man sich zu dieser Zeit gegen vier große, florierende Funkspiele behaupten. Somit mussten Alleinstellungsmerkmale her.

Ein Unterschied zu klassischen Funkspielen war schnell gefunden. Ein echtes MaiLight!

Servergruppe

Eines nervte eigentlich jeden. Nämlich der Umstand, dass man im Teamspeak seinen Nicknamen ändern bzw. ergänzen musste, damit jeder sehen kann, welches Fahrzeug (Einsatzmittel) man / frau nutzte.

Abhilfe war schnell gefunden! Man legt die Einsatzmittel als Servergruppen an, wählt die Option Gruppenname im Baum anzeigen / vorne aus und violà!

[FM 11.WLF.01] MaxMustermann [AB-G]

Das Ganze lässt sich für Anhänger, Abrollbehälter und Ähnliches natürlich noch erweitern. ;-)

Servergruppenflut

Natürlich gab es auch Bedenken. Zumindest, was die Anzahl der Servergruppen anging.

Der Fuhrpark der Organisationen des Funkspiels Maistadt war – und ist es immernoch – kein kleiner Fuhrpark.

Nun, diese Flut ließ sich dadurch eindämmen, dass das Funkspiel Maistadt auf unnötige Servergruppen verzichtet, die man auf fast jedem Funkspiel findet. Zur Ehrenrettung der Kollegen, muss man natürlich die Funktionalität der Homepage des Funkspiels Maistadt berücksichtigen. Wer nur auf ein Forensystem, Wordpress oder Joomla zurückgreifen kann, ist da natürlich eingeschränkt.

Reaktionen der Szene

Wie es natürlich so ist, lange blieb das nicht geheim.

Funkspiel Maistadt nutzt Servergruppen als Einsatzmittelbezeichnung / Fahrzeugnamen.

Als junges, und seinerzeit sehr kleines Funkspiel, dürften wir viel Häme über uns ergehen lassen.

"Blödsinn", "Unnötig", "Viel zu kompliziert" oder "einschränkend" waren die ersten Reaktionen der lieben Kollegen. Man gab uns ja generell kaum Überlebenschancen, da wir uns mit weiteren Alleinstellungsmerkmalen vom Mainstream unterschieden.

Ende 2018 können wir mit Stolz sagen, dass wir diesem Alleinstellungsmerkmal bis heute 1 zu 1 treu geblieben sind, und bis dato keine der Nachteile feststellen konnten, die man uns damals vorhielt.

Kopien und Plagiate

Tatsächlich ist es so, dass sich die Quote der Plagiate sehr niedrig hielt. Alleine deswegen, weil man auch ohne Patenturkunde Alleinstellungsmerkmale vor geistigem Diebstahl juristisch im Reallife verteidigen kann. Ja, auch diesen Weg mussten wir schon bestreiten.

Zu oft durften wir uns juristisches Halbwissen von geistig Unterbelichteten anhören. Das übergeben wir lieber Fachleuten. Die haben das studiert und werden dafür bezahlt. Und das hat sich bis jetzt immer gelohnt. Immer hieß es: Spiel, Satz und Sieg für Maistadt.

Stand November

Aktuell versucht es wieder ein Funkspiel, und tut so als wüsste es von nichts. Naja, nach den ersten Wogen rannte man (der Web-Admin, zuständig für Technik und LRS) zum Funkspiel Oldenburg und informierte die Kollegen, dass man als eigentliche Funkspielmitglieder nicht nur ein eigenes Funkspiel nun betreibt, sondern auch die Idee mit den Servergruppen mitgenommen hat.

Dumm gelaufen

So klein ist die Welt. Die Betreiber des Funkspiels Oldenburg mussten leider an uns verweisen, da die ursprüngliche Idee von uns stammte. Und man sieht, Funkspiele können wunderbar miteinander arbeiten.

Das betreffende Funkspiel wird nie zugeben, dass es die Idee von Maistadt hat. Da die meisten Initiatoren fast ausschließlich wegen asozialem und unkollegialem Verhaltens aus dem Funkspiel Maistadt geflogen sind, interessiert es uns auch einen Dreck, was diverse Pseudo-Jusos hinter unserem Rücken erzählen. Bei Konfrontationen lässt man sich ja gerne verleugnen oder traut sich erst gar nicht aus seinem Channel. Diese hinterfotzigen Parteitage wurden von den eigenen Genossen u.a. in Form von Kopien oder Screens dokumentiert und an uns weitergereicht. Also, keine Klärungen von Nöten. Und der Umstand, dass mit diesen Whistleblower schon wieder ein Funkspiel plant, verspricht noch sehr lustig zu werden. Da haben sich die Richtigen gefunden.

Uns reicht die Genugtung, dass man vor Kurzem erst wieder versucht hat, uns in den Arsch zu kriechen, als das betreffende Funkspiel mal wieder auf der Kippe stand.

Sowas nennt man - glauben wir - den Nahles-Effekt?! So betitelte es zumindest kürzlich eine große deutsche Tageszeitzung, wenn man Konfrontationen aus dem Weg geht, seine eigenen Ziele verfolgt bis die Schlinge um den eigenen Hals so eng sitzt, dass man die eigenen Prinzipien und Bündnispartner hinterrücks erdolcht.

Außerdem können wir hier auf unsere Koopertionspartner vertrauen. Die geistigen Kinder ereilt derzeit eine Absage nach der Anderen. Vor allem wenn man unseren Kooperationspartnern ähnlich unsozial gegenübertritt. Und damit meinen wir nicht die lustigen E-Mails mit den vielen Fehlern und den Umstand, dass der Autor die Antworten nicht liest und mit irgendwas darauf reagiert. Sehr professionell!

Wir behalten das im Auge, und sollte es uns zu bunt werden, wird alles seinen gewohnten Gang gehen. Und dann verstummen die Dummschwätzer ... bis zu ihrer nächsten Funkspielgründung.

In diesem Sinne, wer hats erfunden? Maistadt!