112% Teamwork – das Original seit 2014

"Discere ne cessa, cura sapientia crescat: rara datur longo prudentia temporis usu!" Disticha catonis 4,27
Herzlich willkommen auf der Internetpräsenz des Funkspiels Maistadt – ohne uns wirds brenzlig!

 

Teamspeakkodex (TSK)

Version 1.0.2 - 01.05.2016. PDF-Version. Druckversion

§ 1 Allgemeines

  1. Zu keinem Zeitpunkt darf der Teamspeakkodex in einem Widerspruch zu den Allgemeinen Nutzungsbedingungen / Hausordnung stehen.
  2. Mit der Nutzung des Teamspeaks gilt der Teamspeakkodex als anerkannt.
  3. Der Teamspeakkodex unterscheidet zwischen interessierten Gästen, Bewerbern, anerkannten Dauergästen, akzeptierten Kooperationspartnern (ff. Besucher genannt) und registrierten Teilnehmern des Funkspiels Maistadt (ff. Benutzer genannt).
  4. Der Teamspeak erfüllt eine wichtige Funktion im Rahmen des Funkspiels und ist somit stets für dessen Belange zu nutzen.
  5. Den weisungsbefugten Personen und Funktionsträgern ist stets Folge zu leisten.
  6. Die technische Infrastruktur des Teamspeaks darf zu keinem Zeitpunkt von außen oder innen beeinflusst oder manipuliert werden. Von unautorisierten Besuchern oder Benutzern dürfen keine Ein- oder Umstellungen vorgenommen werden.

§ 2 Zugang und Klassifizierung

  1. Der Zugang zum Teamspeak ist Besuchern und Benutzern vorbehalten.
  2. Die teamspeakeigenen Klassifizierungen diverser Besucher- und Benutzerstatus kann nur durch die Projektleitung, Funkspielleitung oder auf Antrag vorgenommen werden. Die Benutzer- und Funktionsränge gemäß Benutzerstatus werden nach Wirkungskreis, Verantwortungsbereich oder Aufgabengebiet durch die Funkspielleitung oder hierzu befugten Personen vergeben. Das Nähere regelt eine Richtlinie.
  3. Der Zugang kann jederzeit nach Situation und Intention durch die Projektleitung oder die Funkspielleitung selbst, oder auf Anordnung, kurzfristig, mittelfristig oder auf Dauer für Einzelne, Gruppen oder die Allgemeinheit eingeschränkt, verweigert oder widerrufen werden.
  4. Besucher und Benutzern, die auf Grund technischer Einschränkungen ihrerseits nicht an der Kommunikation oder längerfristig an dem Projekt teilnehmen können, kann der Zugang und der Aufenthalt auf dem Teamspeak untersagt werden.

§ 3 Namenswahl, Wort- und Textbeiträge

  • Hier gelten die Allgemeinen Nutzungsbedingungen. Das Nähere regelt eine Richtlinie.

§ 4 Umgang, Verhalten und Nutzung

  1. Auf dem Teamspeak wird die persönliche Anrede genutzt.
  2. Die Kommunikation auf dem Teamspeak ist stets vertraulich und unter den Vorgaben der Informationsweitergabe zu behandeln.
  3. Umgangston und Konversationsablauf haben stets freundlich, hilfsbereit und gesellschaftskonform zu sein. Beleidigungen, diverse Körpergeräusche, störende Nebengeräusche, Selbstgespräche und Ähnliches sind zu unterlassen.
  4. Besucher und Benutzer sind mit ihrem Nick oder Vornamen anzusprechen. Andere Anreden sind mit dem Benutzer oder Besucher vorher abzusprechen und ggf. zu unterlassen.
  5. Unstimmigkeiten oder Streitigkeiten zwischen Besuchern oder Benutzern sind nicht zu Lasten des Projekts und seinen Beteiligten auszuleben.
  6. Das unaufgeforderte oder unautorisierte Einspielen von externen Audioquellen ist untersagt.
  7. Private Gespräche oder Unterhaltungen unabhängig des Projekts sind gestattet, müssen aber jederzeit für Belange des Projektes in den Hintergrund treten. Die Wahl des Status NE ist vorher mit den Verantwortlichen (Angehörigen der Funkspielleitung) zu klären.
  8. Die Nutzung der Dateiordner ist ausschließlich im Rahmen des Funkspiels gestattet. Zu keinem Zeitpunkt dürfen Dateien ausgetauscht werden, welche gegen Urheberrechte, Leistungsschutzrechte oder Rechte Dritter verstoßen.
  9. Der Up- und Download ist ausschließend in hierfür vorgesehenen Channels gestattet. Das Nähere regelt eine Richtlinie.
  10. Je nach Situation sind die entsprechenden Server- oder Channelgruppen zu wählen. Nur in Ausnahmefällen sind Namenszusätze, die eine besondere Situation oder Umstand kennzeichnen, gestattet. Diese sind jedoch vorher mit einem Verantwortlichen abzuklären.
  11. Channels sind gemäß ihrer Funktion / Beschreibung zu nutzen. Eine Zweckentfremdung ist untersagt.
  12. Bei bewussten Abwesenheiten über zehn Minuten, sind entsprechende Channels zu wählen.
  13. Die Anmaßung oder Nutzung fremder Identitäten, Nicknamen oder Positionen ist untersagt und wird geahndet.
  14. Die Nutzung von Plugins oder technischen Vorkehrungen, die sich als störend erweisen, den guten Willen oder den guten Glauben in Frage stellen, ist untersagt oder sind auf Anordnung umgehend zu deaktivieren.
  15. Kommerzielle Werbung ist in jedweder Form untersagt. Das Werben oder Bewerbung anderer, ähnlicher Projekte oder Einladungen auf fremde Teamspeaks sind vorher mit der Projektleitung abzusprechen und ggf. zu unterlassen. Verstöß werden sofort geahndet.
  16. Akutes oder prophylaktisches Eingreifen durch Verantwortliche (Funkspielleitung), hierzu beliehene Funktionsträger (Operatoren) oder technische Einrichtungen (Bots) zur Aufrechterhaltung der Ordnung, Wahrung der Regeln, Koordination oder Organisation stellvertretend für Besucher und Benutzer stellen eine Ausnahme dar, welche nicht als Assistenz zu verstehen ist.

§ 5 Privilegien und selbstwählbare Gruppen

  1. Im Rahmen des Projektablaufs gibt es eine Reihe verschiedener Server- und Channelgruppen, die jeder Benutzer entsprechend auswählen kann. Diese Server- und Channelgruppen sind ausschließlich für den Eigenbedarf und im Rahmen ihres Verwendungszweckes gestattet.
  2. Es ist darauf zu achten, dass die Nutzung bestimmer Server- und Channelgruppen nur in dafür bestimmten Channels erlaubt ist. Näheres regelt eine Richtlinie.
  3. Die Vergabe von Privilegien, Server- oder Channelgruppen durch unautorisierte Benutzer an Benutzer und Besucher ist ungeachtet ihrer Glaubwürdigkeit oder Vertrauenswürdigkeit strengstens untersagt.
  4. Die Servergruppe NE dient als Kennzeichung, dass man kurz- oder mittelfristig nicht einsatzbereit ist. Die Nutzung der Servergruppe NE ist nach Alarmierung eines für den Benutzer infrage kommenden Einsatzes nicht gestattet und kann unter Umständen als Einsatzverweigerung gewertet werden. Die Nutzung der Servergruppe NE für private Unterhaltungen ist nur nach Absprache mit der Projektleitung möglich. Näheres regelt eine Richtlinie.
  5. Jeder Besucher oder Benutzer ist verpflichtet, eine Sicherheitskopie – Back-Up – seiner gewählten Identität anzufertigen, und diese für Wiederherstellung oder Übertragung auf andere, einsatzfähige Endgeräte zu nutzen. Die Weitergabe der Identität an Dritte ist streng untersagt. Nach Möglichkeit sind für mobile Endgeräte, deren Teamspeak-App nicht die notwendigen Voraussetzungen zur Einsatzteilnahme erfüllen, eine eigene Identität zu nutzen.

§ 6 Features und technische Bereitstellung

  1. Die technische Bereitstellung sowie der Funktionsumfang des Teamspeaks ist kein statisches Angebot und unterliegt steter Weiterentwicklung.
  2. Die Channelbeschreibungen haben stets minimal und übersichtlich gehalten zu werden. Daher sind längere Texte und Ähnliches nicht in den Channelbeschreibungen gestattet.
  3. Benachrichtigungs- und Chatfunktionen des Teamspeaks dienen unter anderem als sekundäre Informationquelle, welche jedem Besucher und Benutzer zur Verfügung stehen und genutzt werden sollten.
  4. Die Nutzung eines Musicbots ist untersagt.

§ 7 Datenschutz und Datenerhebung

  • Mit der Nutzung des Teamspeaks erklärt sich jeder Besucher oder Benutzer damit einverstanden, dass jeweils die letzte IP sowie die UID auf dem Server des Funkspiels Maistadt gespeichert und intern ausgewertet werden.

§ 7a Datenverarbeitung und Datenlöschung

  1. Die in §7 genannten vom Funkspiel Maistadt oder seinen Betreibern gespeicherten Daten, UID und IP des jeweiligen Users, werden nicht an Dritte weitergegeben, wenn hierzu nicht die ausdrückliche Einwilligung des Betroffenen vorliegt oder eine Situation in Hinblick und Anwendung auf Abschnitt 2, Absatz 1 der Allgemeinen Nutzungsbedingungen eintritt.
  2. Nach Beendigung der Projektteilnahme oder längerer, nicht angemeldeter Inaktivität werden alle persönlichen Datensätze umgehend bzw. spätestens nach 90 Tagen gelöscht. Sicherungsdatensätze zur Wiederherstellung werden bei Teilnahmeende oder Inaktivität nicht angelegt. Reguläre Wiederherstellungs- und Sicherungsdatensätze werden stetig durch aktuelle Datensätze ersetzt.

§ 8 Degradierungen und Verweise

  1. Die Projektleitung behält sich das Recht vor, Besucher und Benutzer kurzfristig oder nach Ankündigung auf Zeit oder auf Dauer des Teamspeaks zu verweisen, oder sie in ihrem Wirken oder Handeln auf dem Teamspeak einzuschränken.
  2. Keinem Besucher oder Benutzer ist es gestattet, sich aberkannte Rechte eigenständig zu erteilen oder Zutrittsbeschränkungen zu umgehen.
  3. Erteilte Privilegien können jederzeit von der Projektleitung, der Funkspielleitung oder hierzu beliehenen Funktionsträgern zeitweise oder auf Dauer aberkannt werden.
  4. Jeder Besucher und Benutzer hat das Recht innerhalb 72 Stunden gegen Verweise oder Herabstufungen Einspruch beim Magistrat einzulegen. Einsprüche haben keine aufschiebene Wirkung.