Seitenbanner Default

Bewerbung per Forum? Nein, Danke!

Funkspiel Maistadt - 101 - 112% Teamwork

Bewerbung per eMail

Oft werden unsere Operator (Supporter) gefragt, wieso das Funkspiel Maistadt es bei Bewerbungen und Interessenten nicht ähnlich handhabt wie Kollegen anderer Funkspiele, nämlich mit einer Bewerbung über das Forum.

Unserseits ist die Antwort schnell gegeben und lässt sich mit zwei Topics umreißen: Datenschutz und Aufgaben eines Forums.

Vorweg wollen wir aber eines festhalten. Nur weil wir nicht zu jenen gehören, die sich auf die Akquise mittels branchenüblicher Laufkundschaft konzentriert haben, heißt dies nicht, dass man uns eine Bewerbung zukommen lassen muss. Weil auch hier nehmen wir es mit der Definition Bewerbung etwas genauer. Wir sind nur ein Funkspiel. Bei uns muss man nicht zu Kreuze kriechen, seine Vitae rezitieren und darauf warten, dass einer unserer Communityoperatoren diese wahrnimmt und auf Verwertbarkeit sichtet.

Gerade bei Newcommern in der Funkspielszene sollte man diese Praxis kritisch hinterfragen, da sich der Verdacht ergeben könnte, dass der oder die Sachbearbeiter/in/nen etwas kompensieren möchte. Anmerkung der Projektleitung

Wir vom Funkspiel Maistadt mögen den persönlichen Kontakt, und dann schaut man weiter.

Aufgaben eines Forums

Das Funkspiel Maistadt besitzt zwar ein Forum, jedoch nehmen wir es mit seiner Existenzberechtigung und seiner eigentlichen Berufung gleichfalls etwas genauer.

Das Forum des Funkspiels Maistadt nimmt eher ein tristes Schattendasein wahr.

Der ganze Papierkram wie Fahrtenbücher, Einsatzberichte, Patientenprotokolle und Co. werden über fest in die Webseite integrierte Formulare verfasst. Das heißt unser Forum muss hier nicht den Lückenbüßer spielen.

Und die Vorteile liegen auf der Hand. Benutzerfreundlichkeit, Auswertungsmöglichkeiten und niedrige Fehlerquellen.

Hin und wieder verirrt sich mal eine Ankündigung oder eine Information in unser Forum. Nicht weil es keine News oder Ankündigungen gibt, sondern eher auf Grund des Umstandes, dass das Funkspiel Maistadt auch hier ein ausgeklügeltes Informationssystem benutzt, welches den heutigen Anforderungen zur Förderungen des medialen Burnouts Ironie entspricht.

Weiter nutzen wir das Forum nicht für Bewerbungen, da es ausschließlich Mitgliedern des Funkspiels Maistadt zur Verfügung steht. Warum? Datenschutz!

Datenschutz

D wie Datenschutz, der erste Buchstabe im Maistadt Alphabet.

Das Funkspiel Maistadt ist bekannterweise ein Funkspiel mit Lehr- und Lerncharakter. Zusätzlich zu den eigentlichen Thematiken eines Funkspiels, stützen sich die Betreiber auf ihre zweite Säule, die Vermittlung essentieller Grundlagen für (Internet-) Projekte. Und eines gehört definitiv dazu, das umgehen offensichtlicher juristischer Brandherde. Vorsorge statt Behandlung, Brandschutz vor Brandbekämpfung.

Personenbezogene Daten lautet hier die Parole. Angaben, welche auf eine natürliche Person (also den Mehrzeller vor dem Monitor) zurückführen lassen.

Da liest man in diversen Bewerbungsforen Alter, Wohnort, Tätigkeiten in HiOrgs, Hinweise zu Facebookprofilen oder gar bürgerliche Namen. Da muss man kein Jurist sein, um ganz klar den öffentlichen Zugriff auf personenbezogene Daten zu erkennen.

Es zwingt sie ja keiner

Stimmt. Niemand ist verpflichtet diese Angaben bei den Kollegen öffentlich zu hinterlegen, so dass man als Gast erfahren kann, dass sich Max Mustermann, aus der Jugendfeuerwehr Sankt Olaf im Funkspiel XY beworben hat. Es fehlt aber gleichfalls ein entsprechender Hinweis oder gar eine netsprechende Datenschutzerklärung.

Und selbst wenn, man arbeitet mit Kindern, Jugendlichen und Heranwachsenden. Über das Mitwirken derer Erziehungsberechtigten bei solchen Erklärungen brauchen wir nicht zu diskutieren.

Der sorg- und verantwortungslose Umgang mit Daten und Gesetzen wird somit 1:1 auf die heranwachsende Generation übertragen. Und dies meist von Erwachsenden. Ganz großes Kino. Das sind auch jene, die sinnfreie Verweigerungsposting bei AGB-Änderungen bei Facebook veröffentlichen oder sich über Datenkraken aufregen.

Dieser Müll kommt uns nicht ins Haus.

Die Operatoren und Supporter des Funkspiels Maistadt sind entsprechend unterrichtet und trainiert, solche Kardinalsfehler zu umgehen und Interessenten selbst im persönlichen Erstgespräch die individuellen Privatsphären zu wahren.

Der kleine Fragenkatalog ist so konzeptiert, dass man sich von dem Interessenten ein Bild machen ohne die Lebensgeschichte zu kennen.

Wer im Reallife ausgelastet ist, muss bei virtuellen Projekten nicht noch Bewerbungsmappen wälzen.

Funkspiel Maistadt – 112% Teamwork. Und das vom ersten Moment an!